Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

Aus den USA

Kleiner Protoquilt

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

Nachfolgend zeigen wir Ihnen ein kleines Projekt, in dem der unglaubliche BERNINA Stichregulator (BSR) zum Einsatz kommt. Es geht dabei um einen kleinen Protoquilt: etwas grösser als ein Untersetzer, aber trotzdem viel viel kleiner als ein normaler Quilt. Dabei handelt es sich um ein grossartiges Projekt, um den BSR zum ersten Mal auszuprobieren.  In dieser Anleitung werden Sie zudem erfahren, wie Sie eine Schablone für ein freihändiges Quilt-Design verwenden können. Falls Sie noch nicht vollkommen auf Ihre künstlerische Begabung vertrauen, sollten Sie diese lustige Technik, um frei gezeichnete Designs in Angriff zu nehmen, ausprobieren. Viel Spass beim Quilten!

Material

  • 10-15 6,5 cm breite und ca. 4-5 cm lange Stücke. Reste eignen sich perfekt dafür!
  • Fester Stoff für die Quiltoberfläche. Ich verwende zwei Streifen: Einer misst ca. 5 cm x 17 cm und der andere ca. 4.5 cm x 17 cm sowie ein Stück von 15 cm x 17 cm.
  • Rückseite des Quilts: 36 cm x 17 cm
  • Ein Stück Watte: 36 cm x 17 cm
  • Doppelt gefalzte Quilt-Einfassung
  • Faden, der zum festen Stoff passt
  • Eine Schablone (optional)
  • Quilt-Pounce oder ein Kreidestift (optional)
Anmerkung: Falls Sie über keine Schablone verfügen sollten, können Sie von Hand mit einem Kreidestift Ihr eigenes Design aufzeichnen.

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

GESTALTUNG DER PATCHWORK-STREIFEN

  1. Schneiden Sie zuerst ein paar Blöcke aus, die in etwa 6.5 cm breit und 2.5-7 cm hoch sind. Sie können die Höhe frei wählen. 
    Das Ziel besteht in der Erstellung von zwei Patchwork-Streifen, die schlussendlich 6.5 x 17 cm messen sollen. Nähen Sie Ihre Flicken an den 6.5 cm breiten Rändern zusammen.

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

  1. Nähen Sie diese alle zusammen, bis Sie zwei Streifen mit den Abmessungen von 6.5 cm (B) x 17 cm erhalten

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

  1. Bügeln Sie über die Nahtstellen Ihrer Patchwork-Streifen

HERSTELLEN DES KLEINEN PROTOQUILT-SANDWICHS

  1. Schneiden Sie den festen Stoff zu. Ich verwende ganz links einen ungefähr 5 x 17 cm breiten Streifen und einen etwas dünneren Streifen zwischen meinen beiden Patchwork-Streifen. Das grössere Viereck auf der rechten Seite misst ungefähr 15 (B) x 17 cm (L).
  2. Verwenden Sie das dazu passende Material Ihrer Wahl – einige dünnere Streifen und einen etwas grösseren Block, der in etwa 15 cm breit ist.

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

  1. Nähen Sie Ihre beiden festen Streifen mit den Patchwork-Streifen zusammen. Bügeln Sie über die Nahtstellen, damit Sie flach werden.
  2. Verwenden Sie jetzt Ihre Bernina, um alles zusammenzunähen.
  3. Gleichen Sie bei Bedarf die Oberseite Ihres Quilts ab. (Ich muss das immer machen!)

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

  1. Schneiden Sie das Stützgewebe auf dieselbe Grösse wie Ihre Quiltoberseite zu.
  2. Legen Sie die Wattefüllung zwischen die Quiltoberseite und das Stützmaterial. Alle rechten Seiten sollten nach aussen zeigen (wie in der Abbildung).

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

QUILTEN UND VERWENDUNG VON SCHABLONEN

  1. Bei meinem kleinen Protoquilt habe ich mich dafür entschieden, in der Nähe der Patchwork-Streifen einige gerade Linien zu erstellen. Meiner Meinung nach werden sie dadurch schön betont. 
     
  2. Falls Sie sich für den Einsatz einer Schablone entschieden haben, ist jetzt der richtige Zeitpunkt gekommen, diese zur Hand zu nehmen. Ich habe dieses wunderschöne Blumenmuster gefunden, das gross ist und trotzdem schlicht aussieht.

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

  1. Falls Sie sich dazu entschieden haben, den Quilt-Pounce zu verwenden, sollten Sie ihn jetzt herausholen. Der Quilt-Pounce erinnert mich an eine Mischung aus Tafelschwamm und normalem Schwamm. Er hat eine harte Oberseite mit einem Loch für die Kreide. Fügen Sie die Kreide in das Loch, schliessen Sie die Oberseite und klopfen Sie damit auf eine harte Oberfläche, bis die Kreide unten gleichmässig herauskommt. Die Unterseite hat eine pelzige und schwammige Oberfläche, durch welche die Kreide austreten kann. Die Kreide löst sich unter einem heissen Bügeleisen auf. Wahre Zauberei!

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

  1. Bringen Sie Ihre Schablone an der gewünschten Stelle an. Für den Quilt-Pounce wird empfohlen, zweimal mit dem Schwamm über die Schablone zu fahren. Halten Sie die Schablone, damit sie nicht verrutscht. Entfernen Sie die Schablone und bestaunen Sie, wie einfach es war, das Design der Schablone zu übertragen. Jetzt ist es bereit, um mit dem BSR bearbeitet zu werden.

ERFOLGREICHER EINSATZ DES BSR

  1. Bereiten Sie Ihren BSR für den Einsatz vor. Sehen Sie in dieser Beschreibung nach, falls Sie sich nicht mehr genau erinnern können.
  2. Folgen Sie mit Ihrem BSR den Konturen der Schablone und bewundern Sie die unglaublich gleichmässigen Stiche. Bei dieser Schablone musste ich gewisse Linien zweimal bearbeiten, um alle Linien erfassen zu können.
Tipp: Halten Sie sich beim Quilten von den Rändern fern! Wenn Sie in der Nähe eines der Ränder quilten, wird Ihnen auffallen, dass der Sensor nicht mehr funktioniert und der BSR unruhig wird. Das Licht des BSR muss auf den Stoff gerichtet sein, um ordentlich funktionieren zu können. Falls Sie Probleme haben sollten, drehen Sie den Mini-Protoquilt einfach um 90 Grad oder auf eine andere Weise, damit das Licht AUF den Quilt (und nicht über die Ränder hinaus) gerichtet ist und quilten in eine andere Richtung.

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

  1. Betrachten Sie Ihr wunderschönes Werk. Richten Sie es aus und gleichen Sie die Ränder ab. Bügeln Sie darüber und sehen Sie, wie die Kreide verschwindet.

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

DIE EINFASSUNG QUILTEN UND SCHON SIND SIE FERTIG!

  1. Nehmen Sie eine entweder selbst hergestellte oder gekaufte Einfassung in doppelter Breite und bringen Sie diese an. Diese Anleitung könnte Ihnen helfen, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind, wie Sie dies machen sollen. Es gibt auch viele Video-Anleitungen, falls Sie das bevorzugen. 
     
  2. Bügeln Sie noch einmal über das fertige Produkt, um allfällige Rückstände des Quilt-Pounce zu entfernen und sicherzustellen, dass es schön und flach ist.

  1. Betrachten Sie Ihren schönen und kleinen Protoquilt. Fantastische Arbeit!

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

Bild: 10 Jahre BSR - Robyn Betts

Ich habe die BERNINA aurora 440 gekauft, die bereits mit dem BSR ausgestattet war.
„Ich bin begeistert, wie einfach ich mit dem BSR meinen Projekten wunderschöne Details hinzufügen kann.“