Bild: 10 Jahre BSR - Shruti Rohit Dandekar

Aus Sangli, Indien

Norbert der Drache

Material

Die folgenden Teile sind alle EIN Fat Quarter (45 cm x 55 cm)

  • Einfarbiger weisser Baumwollstoff
  • Farbig bedruckter oder handgefärbter Baumwollstoff für den Hintergrund
  • Wattierung – zum Aufbügeln, dünne Wattierung
  • Rückseitenstoff
  • Freezer Paper
  • Entfernbarer Markierstift. Ich benutzte einen Frixion-Marker. Die Farbe des Frixion-Markers wird wieder sichtbar, wenn der Stoff kalten Temperaturen ausgesetzt ist. Aber in diesem Fall spielt es keine Rolle, weil die Linien übermalt werden.
  • Textilmarker. Ich benutzte Edding-Textilstifte, die mit dem Bernina Paintwork Tool benutzt werden
  • Aquarellstifte. Ich benutzte Derwent Inktense Aquarellstifte.
  • Textilmedium. Ich benutzte Liquitex Textilmedium
  • Garn. Verschiedene Farbtöne passend zu Ihrem Motiv.
  • Quiltnadeln oder SUK Nadeldicke 90/14

Vorgehensweise

Den Entwurf auf den Stoff übertragen

Bild: 10 Jahre BSR - Shruti Rohit Dandekar

  1. Zuerst bügeln Sie die glänzende Seite des Freezer Papers auf die Rückseite des weissen Stoffes. So bleibt der Stoff steif, während wir den Entwurf fertigstellen. Das Freezer Paper wird abgezogen, sobald der Entwurf fertig ist. 
  2. Wenn Sie einen Entwurf von Hand machen: Zeichnen Sie das gewünschte Motiv mit dem entfernbaren Markierstift auf den Stoff. Wenn Sie ein Bild kopieren: Benutzen Sie einen Leuchtkasten, um das Bild mit dem entfernbaren Stift auf den weissen Stoff zu übertragen.
  3. Sie können die Fehler mit Wasser / dem Bügeleisen (je nach Angaben des Herstellers) entfernen. Wenn das Bild fertig ist, zeichnen Sie es mit dem entsprechend farbigen Textilmarker nach.
  4. Malen Sie es mit den farbigen Aquarellstiften aus.
  5. Wenn Sie mit dem Resultat zufrieden sind, bestreichen Sie die Zeichnung mit Textilmedium. Benutzen Sie einen Pinsel und bestreichen Sie jede Farbe EINZELN, damit sich die Farben nicht vermischen. Bügeln Sie anschliessend, um die Farben zu fixieren. Benutzen Sie ein Bügeltuch oder ein Blatt Pergamentpapier, um zu verhindern, dass die Farben und das Medium das Bügeleisen beschädigen.

Bild: 10 Jahre BSR - Shruti Rohit Dandekar

Die Quiltoberseite zusammenfügen

  1. Legen Sie den Rückseitenstoff mit der RECHTEN SEITE NACH OBEN und legen Sie den weissen Stoff mit der RECHTEN SEITE NACH OBEN darüber.
  2. Stecken Sie sie mit Stecknadeln zusammen. Achten Sie darauf, dass Sie allfällige Falten glätten. Werden sie aneinander gebügelt, «kleben» sie besser.
  3. Wählen Sie eine Garnfarbe, die zum Umriss der Zeichnung auf der Oberseite passt (in diesem Fall schwarz). Das Garn in der Spule kann der Farbe des Rückseitenstoffs entsprechen, damit Sie es nicht oft wechseln müssen.
  4. Schliessen Sie den Bernina Stichregulator an die Nähmaschine an und nähen Sie mit Stichlänge 1,5 entlang des Zeichnungsumrisses.
  5. Nachdem Sie den gesamten Umriss genäht haben, schneiden Sie den überschüssigen weissen Stoff mit einer scharfen Schere ab.

Bild: 10 Jahre BSR - Shruti Rohit Dandekar

Thread Painting & Quilten

  1. Stecken Sie Ihren Quilt mit der Oberseite, der bügelbaren Wattierung und dem Rückseitenstoff zusammen.
  2. Malen Sie die Zeichnung mit Garn, immer noch mit dem BSR. Verwenden Sie farbiges Garn, um Teile der Zeichnung hervorzuheben und ihnen zusätzlich Dimension zu verleihen.
  3. Wenn die Zeichnung fertig ist, benutzen Sie ein Garn Ihrer Wahl, um die Rückseite mit einem Motiv Ihrer Wahl zu quilten.
  4. Beenden Sie den Quiltrand. Ich benutzte einen Plattstich dafür. Sie können ihn entweder mit Einfach- oder Doppelfaltung einfassen.
  5. Wenn der Quilt fertig ist, nehmen Sie einen Textilstift, der farblich zum Hintergrundstoff passt und bemalen damit den weissen Stoff, der entlang des Randes nach dem Wegschnitt noch zu sehen ist.

Was mir am BSR so gefällt

Ich dachte immer, ich brauche keinen Stichregulator. Schliesslich konnte ich mit meiner Bernina 330 grossartig freihandquilten, sogar mit meiner bernette e56. Erst als ich Ross, meine Bernina 710 im Mai dieses Jahres nach Hause brachte, benutzte ich zum ersten Mal den BSR. Und dieser eine Moment veränderte meine Quiltüberzeugung und, nicht zu vergessen, meine Quiltergebnisse!

Ich habe schon vorher viel gequiltet, aber die Leichtigkeit, die der BSR bietet, ist unvergleichlich. Während der Arbeit bemerken wir es nicht, aber wenn wir den BSR NICHT benutzen, müssen wir uns zu 100 % bewusst sein, mit welcher Geschwindigkeit unsere Hände sich bewegen und welchen Druck wir auf das Fusspedal ausüben. Das Resultat sind Spannungen in der Rücken- und Beinmuskulatur. Das wurde mir erst bewusst, nachdem ich begonnen hatte, den BSR zu benutzen! Welch eine Erleichterung das war! Egal wie gross der Quilt ist, Ihre Muskeln sind viel entspannter, nur weil Sie WISSEN, dass Sie sich keine Gedanken über das Zusammenspiel der Geschwindigkeit Ihrer Hände mit dem Druck Ihres Fusses machen müssen. Ich bin schneller beim Fertigen eines Quilts, wenn ich den BSR benutze!


Vor einigen Monaten hielt ich einen Quilt-Kurs in meinem Studio. Wir benutzten viele verschiedene Nähmaschinen, einschliesslich bernette e56, London 5, Bernina 330, Bernina 450 & Bernina 710. Am Anfang waren alle bereit, die ihnen zugeteilte Nähmaschine zu benutzen und mochten sie auch. Ich lehrte sie Trapunto und liess sie den BSR mit der Bernina 710 ausprobieren. Danach warteten alle, bis sie an der Reihe waren, die Nähmaschine zu benutzen und schlussendlich benutzten alle nur noch die Bernina 450 sowie die Bernina 70, um ihre Quilts fertigzustellen!

Tipps

  1. Wenn ich den BSR benutze, vergewissere ich mich, dass Ober- und Untergarn dieselbe Stärke haben und von derselben Marke sind. Das stellt eine perfekte Spannung sicher und dass keiner der Fäden auf der anderen Seite sichtbar ist.
  2. Wenn ich mit dem BSR Thread Painting mache und eine kurze Stichlänge (1,5) benutze, füge ich in der Regel ZWEI Einlagen, anstatt wie üblich eine, unter dem Stoff hinzu. Dadurch kann ich ein Zusammenziehen vermeiden, wenn ich an einem Teil des Quilts dicht und in einem anderen Teil sparsam quilten will.

Bild: 10 Jahre BSR - Shruti Rohit Dandekar

Shruti Rohit Dandekar - Sangli, India

The first time I quilted with the BSR, two things changes fundamentally, my attitude to quilting and the quality of my work.