Süsse Bluse mit Saumrüschen

Schwierigkeitsgrad Anfänger
Zeitaufwand einen Abend
Drucken
idontcare

Zutaten

  • 1,0 m leichter Baumwoll- oder Viskosestoff, 140 cm breit
  • 0,7 m Schrägband
  • 2 Knöpfe
  • Abreissbares Stickvlies
  • Schnittmuster über den Button herunterladen
  • BERNINA 335
  • Kräusler 86

 

Zuschnitt (alles plus Zugaben nach eigenem Ermessen)

  • 2 x Bluse im Stoffbruch nach Schnittteil
  • 2 x Ärmel 60 bis 70 x 13 cm
  • 2 x Saumrüschen je ca. 90 bis 110 cm x 9 cm.
  • 2 x Poloverschluss-Blende 13 x 5 cm, fertige Breite 2,5 cm.
     
Schnittmuster herunterladen

Anleitung

Vorderteil mit Dekorstichen verzieren

  • Mittellinie auf dem Stoffbruch einzeichnen, Stickvlies unterlegen und die erste Dekorstichreihe nähen. Füsschenbreit rechts und links davon einen anderen Dekorstich nähen.
  • Mit etwa 8 – 9 cm Abstand zum Stoffbruch rechts und links eine weitere Linie zeichnen, eine Dekorstichreihe nähen und wieder füsschenbreit daneben je eine weitere Reihe nähen.
  • Nach Belieben daneben nochmals eine Bordüre nähen. Annika hat zum Beispiel die Stiche 86, 90, 95 und 97 verwendet.

Schulternähte rechts auf rechts schliessen

  • In der rückwärtigen Mitte den Schlitz etwa 4 cm weit aufschneiden.
  • Schrägband beginnend vom Schlitz, rechts auf rechts an den Halsauschnitt nähen.
  • Zugaben am Halsausschnitt einschneiden.
  • Band nach innen bügeln und feststecken.
  • Band von rechts etwa 1 cm breit ansteppen. 

Poloverschluss am Rückenteil

  • Vlieseline auf die linke Stoffseite an das untere Schlitzende und auf die Längshälften der Blenden bügeln. Nahtlinie gemäss Schnittteil auf das Rückenteil zeichnen.
  • Blenden rechts auf rechts an die rechte und linke Nahtlinie nähen.
  • Schlitz auf- und bis zu den Ecken einschneiden, wie in der Zeichnung auf dem Schnittbogen zu sehen. Zugaben der Ansatznähte in die Blenden bügeln.
  • Zugaben der offenen Längskanten nach innen umbügeln.
  • Ganzen Streifen längs nach innen falten, sodass eine fertige Breite von exakt 2,5 cm entsteht.
  • Blendenstreifen im eingebügelten Bruch links auf links legen und die Oberkanten verstürzen.
  • Wenden, lose Längskante anstecken und von rechts ansteppen.
  • Die rechte Blende auf die linke stecken. Unterkanten rechts auf rechts an das Rückenteil stecken und die Unterkante des Schlitzes schliessen.
  • Knopflöcher in die oben liegende Blende einarbeiten und 2 Knöpfe entsprechend auf die untenliegende Blende nähen.
 

Saumrüsche und Ärmel

  • Saumrüschen an einer Schmalseite zusammennähen. Eine Längskante säumen. Die Ärmel an je einer Längskante säumen.
  • Kräusler 86 anbringen, jeden 6. Stich und Stichlänge 5 einstellen. An einem Reststoffstreifen ein Stück mit dieser Einstellung kräuseln. Zwischen der Länge der unbearbeiteten und der gefalteten Kante sollte ein Rafffaktor von etwa 1,5 herauskommen. D.h. ist die unbearbeitete Kante 60 cm lang, so sollte die gefaltete Kante etwa 60 geteilt durch 1,5, also noch 40 cm lang sein. Eventuell die Einstellung lt. Anleitung zum Kräusler verändern. Bei grösseren Differenzen an der Schraube die Faltentiefe verändern.
  • Offene Längskanten an Ärmel und der Saumrüsche in Falten legen. Tipp: Wie genau das funktioniert, sehen Sie hier.
  • Alternativ zum Kräusler die Kanten mit einem langen Geradstich abnähen und anschliessend den Unterfaden zum kräuseln des Stoffs anziehen.

Ärmelkante 

  • Gefaltete Ärmelkante auf das Mass der Armlöcher anpassen.
  • Ärmel rechts auf rechts an die Armlöcher nähen.
  • Ärmel und Seitennähte schliessen.
  • Zugaben in der Rundung unter dem Arm einschneiden.

Letzter Schritt und fertig ist die neue Bluse!

  • Saumrüsche auf Mass der Blusenunterkante anpassen.
  • Rüsche zum Ring schliessen und rechts auf rechts an das Oberteil nähen.