Sportliches Jersey-Kleid mit elegantem Tüll-Überkleid

Schwierigkeitsgrad Fortgeschritten
Zeitaufwand ein Wochenende
Drucken
Sportliches Jersey-Kleid mit elegantem Tüll-Überkleid

Mit diesem Kleid im Lagen-Look sind Sie für den Tag sowie für den Abend bestens angezogen: Das Jersey-Kleid bringt Sie sportlich und schick durch den Tag. Und zusammen mit dem Tüll-Kleid wird Ihr Outfit im Nu abendtauglich.
Das Beste daran: Das Tüll-Kleid passt in jede Handtasche und ist in nur wenigen Sekunden einfach darüber gezogen. Praktisch und schön - flexibel und schnell. Ein Kleid zum Verlieben!   

Jersey-Kleid

Zutaten

  • Je 1.2 m Jersey-Stoff, grau und rosa (1.4 m breit) 
  • 0.4 m Jersey-Stoff, rot 
  • Aufbügelbare Vlieseline für Besätze 
  • Overlockgarn, Bauschgarn, schwarz
  • BERNINA Overlocker (z.B. L 450 / L 460 / L 220) 
  • BERNINA Nähmaschine

Zuschneiden
(Achtung: Naht- und Saumzugaben müssen noch zu gegeben werden)

Tipp: Jersey-Stoff am besten flach auf einer Schneidematte auslegen und direkt mit Nahtzugaben von 1 cm und 4 cm am Saum mit dem Rollmesser zuschneiden.

Rosafarbener Jersey-Stoff:
  1. 1x Mittleres Vorderteil (im Stoffbruch)
  2. 1x Mittleres Rückenteil (im Stoffbruch)
  3. 1x Vorderer Besatz (im Stoffbruch)
  4. 1x Rückwärtiger, rechter Besatz
  5. 1x Rückwärtiger, linker Besatz
Grauer Jersey-Stoff:
  1. 2x Seitliches Vorderteil
  2. 2x Seitliches Rückenteil
Rot Jersey-Stoff:
  1. 4x Seitliche Einsätze unten
  2. 2x Seitliche Einsätze Vorderteil
  3. 2x Seitliche Einsätze Rückenteil
     
Anleitung

Teilungsnähte nähen:
  1. Overlocker für breite 3-Faden Flachnaht vorbereiten (linke Nadel).
  2. Für den Obergreifer ein Bauschgarn verwenden. Bei der Flachnaht werden die Teile links auf links aufeinandergelegt, genäht und nach dem Nähen auseinandergezogen, so dass eine flache Naht entsteht..
  3. Auf diese Weise die beiden seitlichen Vorderteile an das mittlere Vorderteil nähen. Danach die roten Einsätze oben und unten an das Vorderteil nähen. Die grauen Teile liegen jeweils oben.
  4. Die Teile des Rückenteils auf die gleiche Weise zusammennähen, jedoch die Teilungsnaht des mittleren Rückenteils und des rechten Seitenteils noch offen lassen.
  5. Das Vorderteil rechts auf rechts auf das Rückenteil legen und die Schulternähte mit der 3-Faden Overlocknaht schliessen.
Besätze:
  1. Vlieseline auf Besätze aufbügeln und gut auskühlen lassen.
  2. Vorderer und rückwärtige Besätze an der Schulternaht mit der 3-Faden Overlocknaht zusammennähen.
  3. Besatz rechts auf rechts auf das Kleid legen und entlang der Armausschnitte und des Halsausschnittes zusammenstecken. Mit der 3-Faden Overlocknaht Besatz und Kleid entlang der Armausschnitte zusammennähen. Den Besatz ebenfalls an den Halsausschnitt nähen. Damit die noch offene Teilungsnaht im Rückenteil später noch geschlossen werden kann, den Besatz an dieser Stelle noch nicht festnähen, sondern ca. 5 cm auf beiden Seiten offen lassen.
  4. Besatz nach innen wenden.
  5. An den Armausschnittkanten die Nahtzugaben in den Besatz legen und mit der Nähmaschine und einem Geradstich so weit wie möglich schmal absteppen.
  6. Mit der 4-Faden Overlocknaht die Seitennähte schliessen, die Seitennaht des Besatzes wird im gleichen Arbeitsgang geschlossen.
  7. Die noch offene Naht der Rückenteil-Besätze mit der 3-Faden Overlocknaht schliessen.
  8. Ebenfalls mit der 3-Faden Overlocknaht die Innenkante des Besatzes versäubern.
Kleid fertigstellen:
  1. Mit der 3-Faden Flachnaht die noch offene Teilungsnaht im Rückenteil schliessen.
  2. Den Besatz an dieser, noch offenen Stelle an das Kleid nähen. $
  3. Am Halsausschnitt die Nahtzugaben in den Besatz legen und mit der Nähmaschine und einem Geradstich schmal absteppen.
  4. Saum umschlagen und mit der Covernaht umnähen.
  5. Alternativ können die Säume auch mit einer Doppelnadel und der Nähmaschine genäht werden.

Tüll-Kleid

Tüll-Kleid

Zutaten

  • 1.5 m elastischer Tüll in Schwarz (transparent) 
  • 3 m schmales Elastikband
  • 2 m elastisches Einfassband für Hals- und Armausschnitte
  • Overlockgarn in Rosa und Schwarz
Zuschneiden
(Achtung: Naht- und Saumzugaben müssen noch zu gegeben werden)
  1. 1x Vorderteil
  2. 1x Rückenteil
Den Tüllstoff grob zuschneiden, genügend Stoff für die Kräuselung einberechnen. Erst nach dem Kräuseln und Aufnähen des Elastikbandes wird der Stoff gemäss Schnittmuster zugeschnitten.

Anleitung

Stoff kräuseln / Elastikband festnähen:
  1. Das Papierschnittmuster in Originalgrösse auf einen flachen Untergrund legen.
  2. Die Elastikbänder auf dem Papiermuster feststecken: Im Rückenteil ein Elastikband auf der hinteren Mitte, im Vorderteil zwei Elastikbänder innerhalb des mittleren Vorderteils.
  3. Den Tüllstoff auf das Papiermuster legen, dabei Stofflänge auf Schnittmusterlänge verteilen. Mit einem hellen Faden die Position der Elastikbänder wie auch der Seitennähte markieren.
  4. Tüllstoff wieder wegnehmen. Zum Kräuseln des Stoffs rechts und links der Fadenmarkierungen mit der Nähmaschine und einem Geradstich mit längster Stichlänge nähen.
  5. Tüllstoff wieder auf das Papiermuster legen. Unterfaden fest halten und durch Ziehen des Oberfadens den Stoff kräuseln. Tüllstoff auf den Elastikbändern feststecken.
  6. Den Tüllstoff zusammen mit den Elastikbändern vom Papiermuster lösen. Mit dem schmalen Coverstich die Elastikbänder festnähen.
  7. Tüll wieder auf das Papiermuster legen. Entlang der Seitennähte den Stoff ebenfalls kräuseln und mit Stecknadeln fixieren.
  8. Mit der Nähmaschine die Kräuselung fixieren.
  9. Tüll nochmals auf das Papiermuster legen und nun auf die endgültige Grösse zuschneiden. Dabei müssen nur an den Seitennähten und am Saum Nahtzugaben zugegeben werden (da Hals- und Armausschnitte mit einem Band eingefasst werden, braucht es an diesen Stellen keine Nahtzugaben).
Kleid fertigstellen:
  1. Die linke Schulternaht mit der 3-Faden Rollnaht schliessen.
  2. Den Halsausschnitt mit dem Einfassband einfassen. Zum Festnähen des Einfassbandes den schmalen Coverstich verwenden.
  3. Mit der 3-Faden Rollnaht die rechte Schulternaht schliessen.
  4. Beide Armausschnittkanten mit dem Einfassband und dem Coverstich einfassen.
  5. Seitennähte mit der 3-Faden Rollnaht schliessen.
  6. Saum umschlagen und mit einem schmalen Coverstich säumen.