Origami-Tunika mit Stickerei

Schwierigkeitsgrad Profi
Zeitaufwand ein Wochenende
Drucken
Bild: Origami-Tunika mit Stickerei

 

Zuschnitt

(Naht- und Saumzugaben müssen zugegeben werden)

Dunkelbrauner Stoff:
4x Rückenteil
4x oberes Vorderteil
1x Brustteil
4x Streifen für Origami-Verzierung 8 x 140 cm  (fertige Breite 6 cm)
 
Hellbrauner Stoff:
2x Ärmel
2x Ärmelbündchen
1x vordere Rockbahn (im Stoffbruch)
2x rückwärtige Rockbahn

Anleitung

Origami-Verzierung
Tipp: Für die Origami-Verzierung ist es wichtig, exakt zu arbeiten und die Faltungen gut zu bügeln.
   

  1. An den Rückenteilen die Abnäher steppen und zur Mitte hin bügeln.
  2. Die oberen Vorderteile auf die Rückenteile legen und  an der Schulternaht zusammen nähen. Je ein inneres und ein äusseres Oberteil rechts auf rechts aufeinander stecken. Entlang des Halsausschnittes zusammen nähen. Nahtzugaben zurückschneiden, an den Rundung einschneiden. Teile wenden und Ausschnittkante gut bügeln. Armausschnittkanten aufeinander heften.
  3. Für die Origami-Verzierung je zwei Stoffstreifen entlang der Längskanten miteinander verstürzen und auf die rechte Seite wenden.
  4. Auf den Stoffstreifen folgende Markierungen einzeichnen:


5.    Stoff entlang der rot eingezeichneten Linie bügeln und zur schwarzen Linie hin falten

6.    Alle vier Ecken zur Mitte hin falten. Auf diese Art sieben Origami-Rechtecke falten. 
7.    Rechtecke wieder öffnen. Zum Fixieren der Falten schmalkantig entlang der Innenfläche nähen.
8.    Aus dem roten Stoff 7 Quadrate von 4 x 4 cm zuschneiden und auf die Innenfläche legen. Schmalkantig aufnähen.

  1. Die vorher aufgeklappten Ecken wieder zur Mitte hin falten, alles nochmals gut bügeln.
  2. Origami-Streifen auf das Brustteil legen und feststecken.
  3. Das obere Vorderteil seitlich zwischen die beiden Lagen schieben. Streifen schmalkantig aufnähen, dabei das obere Vorderteil mitnähen.
  4. Seitennähte schliessen.

Ärmel nähen

  1. Die Ärmelbündchen mit dem wegreissbaren Stickvlies unterlegen. In der Mitte mit Stich Nr. 777 eine Dekornaht nähen. Die Schmalseiten der Ärmelbündchen zusammennähen.
  2. Ärmelnähte schliessen. Zum Einreihen der unteren Ärmelkanten mit Geradstich und längster Stichlänge zwei Reihen steppen. Durch Ziehen des Unterfadens die Kante auf die Länge der Ärmelbündchen bringen. 
  3. Bündchen zur Hälfte zur Innenseite legen. Innenkanten eingeschlagen festheften und von rechts im Nahtschatten festnähen.
  4. Ärmel zwischen den Markierungen einreihen und einsetzen.

Rockteil nähen / Tunika fertigstellen

  1. Am Rockteil die Seitennähte schliessen. Rockteil an das Oberteil nähen.
  2. Nahtverdeckten Reissverschluss in der hinteren Mitte einnähen. Die offene Naht ab Reissverschluss schliessen.
  3. Saum zweimal schmal einschlagen und nähen.

Anleitung Stickerei

(Maschinen ohne Bordürenstickfunktion)

  1. Gerade Linie auf dem Rockteil von der Brustnaht bis zum Saum mit Kreide ziehen.
  2. Maschine zum Sticken vorbereiten, Geradstichplatte und Sticknadel verwenden.
  3. Rockteil mit Stickschablone so in den Stickrahmen, gross oval einspannen, dass sich die Kreidelinie in der Mitte befindet (Alternativ: selbstklebendes Stickvlies verwenden und Stoff aufkleben).
  4. Stickmuster noch gegebenenfalls positionieren. Die Mitte des Stickmusters sollte auf der Kreidelinie sein.
  5. Stickerei starten, das Muster zu Ende sticken, Stoff oder Vlies ausspannen.
  6. Selbstklebendes Stickvlies in den Rahmen spanne, Rockteil so aufkleben, dass sich der Kreidestrich wiederum in der Mitte befindet (Schablone verwenden). Die letzte Raute des ersten Musters muss sich im Stickbereich des Rahmens befinden.
  7. Rahmen anbringen, Startpunkt kontrollieren und eventuell positionieren.
  8. Den zweiten Rapport sticken.
  9. Rahmen entfernen, Stoff ausspannen, Spannfäden abschneiden und überstehendes Stickvlies vorsichtig entfernen.
  10. Falls ein weiterer Rapport gewünscht wird ab Punkt 6 wiederholen.
  11. Bügeln.