Ebook - Just SEW It! Grundlagen der Paspelherstellung

Das Einarbeiten von Paspeln ist eine traditionelle Verzierung. Insbesondere um Kanten zu definieren und akzentuieren, eignen sich individuell gestaltete Paspeln sehr gut. Die Paspel besteht aus einer Kordel, die in einen Stoffstreifen gelegt wird und entweder zwischen zwei Stofflagen oder entlang einer Stoffkante genäht wird. Der «Standarddurchmesser» einer Paspel beträgt ca. 3 bis 6 mm. Je nach Projekt sind aber auch Mini- oder Jumbopaspeln herstellbar.

Bild:

Die Nähtechniken

Folgende Nähtechniken werden im Ebook beschrieben:
  • Nähfüße zur Paspelherstellung
  • Materialvorbereitung
  • 3-Schritt-Verarbeitung
  • Paspelverarbeitung in Kurven & Ecken
  • Minipaspeln
  • Jumbopaspeln
 

3-Schritt-Anleitung

Mit einer Paspel zwischen zwei Stoffen oder an einer Soffkante erzielt man eine stylishere Optik, die leicht umzusetzen ist. Verwendet man den gleichen Stoff für die Paspeln, wie den, aus dem das
Projekt genäht worden ist, so erhält man eine dezentere Wirkung, während man mit kontraststarken Stoffen die Paspeln hervorhebt. Die 3-Schritt-Verarbeitung macht das Umsetzen einfach.

Die drei Schritte und weitere Tipps sind im PDF erklärt.