5 Wellness Tipps für die Maschine

5 Wellness Tipps für die Maschine

Richtiges Reinigen der Maschine & des Fadenfängers

Manchmal ärgert man sich vielleicht über eine unregelmässige Fadenspannung oder darüber, dass der Fadenschneider nicht richtig funktioniert. Oft ist das ein Zeichen, dass man seine Maschine mal wieder reinigen müsste.

Die folgenden fünf Tipps zeigen wie Sie Ihrer Maschine etwas Gutes tun:


Regelmässiges Reinigen und Ölen

Stoff, Garn und Staub hinterlassen auch im Innern der Nähmaschine ihre Spuren. Je mehr man näht, desto mehr Rückstände gibt es. Diese wirken sich negativ auf Fadenspannung und Nähresultat aus. Besonders beim Sticken, wenn die Maschine schnell und lange läuft, muss öfters gereinigt werden.

Daher reinigen und ölen Sie die Maschine entweder nach einem Projekt oder vor dem nächsten Projektstart - wenn sich ein Projekt über Wochen hinzieht bedeutet das, dass Sie auch zwischendurch die Maschine reinigen und ölen sollten. 

Videos zum Reinigen und Ölen Ihrer Maschine finden Sie unter "Videoanleitungen" auf der Seite Ihres Maschinenmodells

 

Hinweis Je nach Modell finden Sie auch eine Anleitung auf Ihrer Maschine. Gehen Sie dazu auf "Tutorial" und danach "Problembehandlung" und "Maschine reinigen" 

Auf Fadenreste achten

Kontrollieren Sie, ob sich im Greifer oder in der Greiferbahn irgendwo Fadenreste befinden. Werfen Sie unbedingt einen Kontrollblick in den Greifer, vor allem wenn im Greiferbereich ein Fadennest entsteht und/oder die Zahnräder im Bildschirm erscheinen. Wie Sie das Fadennest beseitigen lesen Sie hier.

Entfernen Sie zunächst die Spulenkapsel und den Greifer. Wie das geht, sehen Sie im Tutorial auf Ihrer Maschine.

Auch an den beiden silberfarbenen Greifertreiber-Nocken können sich Fadenreste verwickeln. Diese können Sie vorsichtig mit einer Pinzette entfernen. Bitte verwenden Sie dazu keine anderen scharfen oder spitzen Gegenstände wie Nadel oder Schere, weil die Greiferbahn beschädigt werden könnte.

Mikrofasertuch und Pinsel verwenden

Am besten Sie reinigen den Greifer, den Greiferbahndeckel, die Greiferbahn und den Greiferboden mit einem trockenen, sauberen Mikrofasertuch, da durch Öl und Flusen klebrige Rückstände entstehen, die nicht mit einem Pinsel entfernt werden können. Wischen Sie den Greifer von vorne und hinten mit dem Mikrofasertuch ab, sowie auch den ausgeklappten ringförmigen schwarzen Greiferbahndeckel.

Für das Reinigen unter der Stichplatte hingegen benutzen Sie lieber den Pinsel.

Um den Greifer wieder einzusetzen, gibt es mehrere Methoden. Hier sehen Sie ein Beispiel. Wichtig ist, den Greifer richtig auf dem Greiferbahnring zu platzieren: die linke Spitze des Greifers muss mit der linken Spitze des Greiferbahnrings übereinstimmen. Beim Hochklappen des Greiferbahnrings wird der Greifer magnetisch in die richtige Position gebracht und rastet ein.

Fadenfänger reinigen

Fadenreste oder Flusen können dazu führen, dass bei Betätigen des Fadenschneiders der Faden nicht mehr richtig oder gar nicht abgeschnitten wird. Umso wichtiger ist es daher, den Fadenfänger regelmässig zu reinigen.

Entfernen Sie zunächst den Nähfuss, die Nadel und die Stichplatte und versenken Sie den Transporteur. Anschliessend wählen Sie im Setup "Maschineneinstellungen", "Wartung/Update" und "Fadenfänger reinigen".

Es erscheint eine Schritt für Schritt Anleitung, bei der Sie unbedingt die Reihenfolge einhalten sollten. Ist beispielsweise der Fadenfänger schon ausgefahren, aber die Nadel noch nicht entfernt, steht diese im Weg. 

Hinweis: Um den Fadenfänger auszufahren, ist es wichtig, zuerst auf den Link und dann auf die Fadenschneider-Taste an der Maschine, mit der Sie den Faden abschneiden, zu drücken. Dieses Videotutorial zeigt Ihnen, wie es geht. 

Keine Druckluftsprays verwenden

Zum Reinigen der Maschine und des Fadenfängers bitte keine Druckluft verwenden, da sonst die Verunreinigungen in nicht zugängliche Bereiche geblasen werden können, die nur durch den Techniker wieder entfernt werden können.
Mikrofasertuch und Pinsel reichen vollkommen aus.

Natürlich können Sie die Maschine auch durch den Fachhändler professionell reinigen lassen. Dann wird auch an Stellen gereinigt, die nicht zugänglich sind.

Regelmässige Tipps bequem in Ihr Postfach erhalten

Mit unserem BERNINA Newsletter informieren wir Sie regelmässig über anstehende Veranstaltungen von BERNINA sowie unserer Fachhändler. Einfach unseren Newsletter abonnieren und umgehend von jedem neuen Angebot erfahren.

Hier geht es zur Newsletter Anmeldung