Bild: 10 Jahre BSR - Luca Zagliani

Aus Italien

Mein T-Shirt mit Blumenstickerei

Bild: 10 Jahre BSR - Luca Zagliani

Material

  • Ein weisses T-Shirt (S-M-L)
  • Dünner Wollfilz (in 4 Farben) – muss eventuell vorgewaschen werden
  • Stabilisator – Zum Abreissen
  • Klebespray
  • Schere
  • Freezer Paper
  • Marker
  • Bobbinfil-Faden (weiss und schwarz)
  • Sticknadel 75/11 – 90/14
  • Garne in 6 verschiedenen Farben – 100% Polyester 40
  • Schwarzes Garn aus Baumwolle 50
  • Stecknadeln

Vorgehensweise

  1. Vorderseite mit Klebespray befestigen.
  2. Übertragen Sie das Muster mit einem Kopierstift oder Marker auf den Stoff.
  3. Übertragen Sie die Formen der Wollfilz-Stücke auf das Freezer Paper.
  4. Bügeln Sie diese auf den Stoff und schneiden Sie diese bündig mit dem Muster des Papiers ab.
  5. Entfernen Sie das Freezer Paper.
  6. Platzieren Sie die Filzstücke auf die Vorderseite des T-Shirts und befestigen Sie sie mit Stecknadeln.
  7. Bereiten Sie zwei Spulen mit schwarzen und weissen Bobbinfil-Fäden vor.
  8. Fädeln Sie das schwarze Baumwollgarn (Oberfaden) und den schwarzen Bobbinfil-Faden in die Maschine ein.
  9. Legen Sie die Sticknadel Nr. 75 ein.
  10. Schliessen Sie den BSR an und stellen Sie ihn auf BSR-Modus 2 – Stichlänge 2.00 – Nähfussdruck 2/3 –Fadenspannung 3 – transparente Nähfusssohle – Transporteur versenkt-
  11. Beginnen Sie damit, alle Bereiche mit dem schwarzen Garn freihändig zu besticken und befestigen sie gleichzeitig auch einige der Bereiche mit den Filzstücken.
  12. Wechseln Sie die Nähfusssohle – legen Sie die offene Metallsohle ein
  13. Wechseln Sie den Faden auf 100% Polyester 40 – Legen Sie die Sticknadel Nr. 90 ein.
  14. Spielen Sie mit den Garnfarben, indem Sie den weißen Bobbinfil-Faden in die Spule einlegen und ein Garn der Farbe Ihrer Wahl in die Maschine einfädeln
  15. Sticken Sie weiterhin freihändig und seien Sie kreativ mit dem BSR
  16. Verwenden Sie auch den Zickzack-Modus zur Befestigung der Ränder der Filzstücke.
  17. Beenden Sie das Design, indem Sie mindestens zwei Mal über jeden Saum fahren ohne dabei gross aufpassen zu müssen, weil es mit dem BSR so einfach ist, jedem Design zu folgen.

Was mir am BSR so gefällt

  1.  Regelmässige Stichlänge
  2. Anwenderfreundlichkeit, einschliesslich der einfachen Steuerung von Bewegung und Platz
  3. Die Möglichkeit, den BSR 1 und BSR 2-Modus mit oder ohne Fusskontrolle zu verwenden
  4. Präzises Sticken der aufgezeichneten Muster
  5. Die Möglichkeit, auch freihändig regelmässige Zickzack-Arbeiten durchführen zu können.
  6. Unterschiedliche Nähfusssohlen: geschlossenes Metall – offenes Metall – transparent

Tipps

  • Verringern Sie für ein einfacheres Hantieren des Stoffes den Nähfussdruck, wenn Sie mit dem BSR und dem Geradstich applizieren.
  • Nähen Sie mindestens zwei Mal um jede Form herum, um sicherzustellen, dass sie gut befestigt ist.

Bild: 10 Jahre BSR - Luca Zagliani

Luca Zagliani - Italien

Der BSR ist für mich ein nützliches Zubehör, wie es mir nur Bernina bieten kann. Als ich in die Welt des Quiltens eingestiegen bin, eignete ich mir (dank meines ersten BSR) sehr schnell eine Sicherheit im Freihandquilten an, was mir ermöglichte, wichtige Ziele in meinem Leben zu erreichen.