5 Tipps zum Ölen der Nähmaschine

5 Tipps zum Ölen der Nähmaschine

Richtiges Ölen Ihrer BERNINA

Hier erfahren Sie, wie und wo Ihre BERNINA geölt wird und welches Öl verwendet werden sollte. Abhängig vom Greifersystem, ob BERNINA, CB oder Rundlaufgreifer, erfolgt das Ölen nämlich an unterschiedliche Stellen.

Wie öle ich meine Nähmaschine?

Bevor geölt wird, muss erstmal gereinigt werden. Sehen Sie dazu den Artikel «Wellness für die Nähmaschine». Als erstes wird die Spulenkapsel samt Spule entfernt (bei der 8er Serie nur die Spule). Sowohl der BERNINA Greifer wie auch der CB Greifer können herausgenommen werden. Beim Rundlaufgreifer und bei der 8er Serie kann das nur der autorisierte Fachhandel, was aber nicht bedeutet, dass Sie nicht reinigen und ölen dürfen.

Nahezu zu jedem Modell existieren Videos, wie gereinigt oder geölt wird. Bei manchen Modellen können Sie direkt im Tutorial der Maschine nachsehen, wie geölt wird (Bsp. B 790 Plus). Dies erfolgt über «Setup», «Maschineneinstellungen», «Wartung/Update», «Maschine ölen».

Hinweis Videos zum Reinigen und Ölen Ihrer Maschine finden Sie unter "Videoanleitungen" auf der Seite Ihres Maschinenmodells

Wie oft sollte ich meine Nähmaschine ölen? 


Das ist eine Frage, die nicht pauschal beantwortet werden kann. Verschiedene Faktoren spielen hier eine Rolle: was wird genäht, wie lange, wird gestickt und «glüht» sozusagen die Nadel?
Wichtig ist, dass Sie regelmässig ölen und nicht erst, wenn die Maschine dazu auffordert. Wenn sich die Maschine «komisch» anhört, dann ist es höchste Zeit für Pflege! Man kann das sowohl nach einem Projekt, als auch vor einem Projektstart tun, oder wenn man sehr lange an einem Projekt ist, auch mal zwischendurch.



Wo öle ich die Nähmaschine? 

Das ist vom Greifer Ihrer Nähmaschine abhängig. Falls Sie sich nicht sicher sind, welches Greifersystem Ihre BERNINA hat, dann vergleichen Sie die Spulenkapsel und Spule Ihrer Maschine mit den Abbildungen auf dieser dieser Übersichtsseite 

  • BERNINA Greifer bei den Maschinen der 4er, 5er und 7er Serie: Hier kann der Greifer entnommen werden. Auch wenn die Löcher unter der Stichplatte verlockend aussehen, bitte KEIN Öl einfüllen. Ein Tropfen (nicht mehr und nicht weniger) gehört in die Greiferbahn und jeweils ein Tropfen in die Filze des herausgenommenen Greifers. Das zeigt dieses Video.

  • Beim Rundlaufgreifer ölen Sie die Maschine wie auf dem Bild rechts.

  • BERNINA 8er Serie: Die Anleitung wie Sie Ihre BERNINA 880 PLUS richtig ölen finden Sie in diesem Video

 

 

Welches Öl soll ich zur Reinigung verwenden?


Verwenden Sie unbedingt das mitgelieferte Original Öl von BERNINA. Es ist ein hochwertiges harz- und säurefreies Öl mit der richtigen Konsistenz. Ist das mitgelieferte Öl leer, dann kaufen Sie es bei Ihrem BERNINA Fachhändler nach.

Mit Speiseöl richten Sie Ihrer Nähmaschine mehr Schaden an, als dass Sie ihr nutzen, weil das Öl nach dem Auftragen zu einer klebrigen, zähen Masse wird und somit der Greifer nicht mehr gleichmässig und gut laufen kann. Wir raten von jeglichen anderen Maschinenölen aus dem Handel oder von online Shops ab. 

Wichtig:

Die Konsistenz des Öls ist – je nach Greifer- leicht unterschiedlich, daher sollte beispielsweise das Öl für den BERNINA Greifer nicht für Rundlaufgreifer verwendet werden. Falls Sie noch über eine Overlock verfügen: dieses unterscheidet sich ebenfalls vom herkömmlichen Nähmaschinen Öl.

 

Nachdem Sie die Nähmaschine geölt haben

Am Besten näht man nach dem Ölen auf einem Stoffrest. Es kann schon mal vorkommen, dass versehentlich etwas zu viel Öl den Weg in die Maschine findet und durch das Nähen wird das überschüssige Öl aufgenommen. Wenn man kein Reststoff zur Hand hat, kann man auch Nadel und Faden entfernen und sozusagen im «Leerlauf» etwas nähen, damit sich das Öl verteilt. Je nach Nähmaschine kann es erforderlich sein, den Fadenwächter auszuschalten. 

Natürlich muss der Greifer, Spulenkapsel und Spule nun wieder eingesetzt werden. Bereits im letzten Artikel über das Reinigen wurde eine Variante gezeigt, wie man den Greifer ganz leicht wieder einsetzen kann. Das Video hier zeigt Ihnen eine andere Variante.

Wichtig: Das Loch im Greifer muss mit der grauen Markierung in der Greiferbahn übereinstimmen. Am einfachsten ist es, wenn diese Markierung auf ca. 6 Uhr steht. Ist das nicht der Fall kann man das ganz einfach über zweimaliges Drücken der Nadelstopp-Taste (modellabhängig) erreichen. Den Greifer von innen mit dem rechten und linken Zeigefinger festhalten, das Loch im Greifer schaut nach unten. Dann den Greifer leicht nach unten kippen und die Greiferbahn einsetzen, wo er magnetisch angezogen wird.

Regelmässige Tipps bequem in Ihr Postfach erhalten

Mit unserem BERNINA Newsletter informieren wir Sie regelmässig über anstehende Veranstaltungen von BERNINA sowie unserer Fachhändler. Einfach unseren Newsletter abonnieren und umgehend von jedem neuen Angebot erfahren.

Hier geht es zur Newsletter Anmeldung