Das Werkzeug „Spiegeln und Verbinden“

Das Werkzeug „Spiegeln und Verbinden“

Perfekt gespiegelte Formen mit Sue O'Very-Pruitt

Lerninhalte der Lektion 7:
  • Das Werkzeug „Sofort-Autodigitalisierung“ anwenden
  • Die Stichart ändern
  • Eine markierte Form drehen
  • Das Werkzeug „Spiegeln und Verbinden“ anwenden

Spiegeln und Verbinden: Erstellen eines Tränenmusters mit Sue O'Very-Pruitt

Hallo meine Nähbienen, in der heutigen Lektion zeige ich Euch, wie Ihr ein Tränenmuster erstellt, mit der Funktion „Spiegeln und Verbinden“, einer neuen Funktion der BERNINA Sticksoftware 9;

Viel Spass dabei!

Rot markierte Wörter 
Sie markieren eine Funktion, die auf dem Bild mit einem roten Kreis dargestellt ist.
Der Kreis ist manchmal sehr klein, also haltet nach ihm Ausschau! 
 

Tränen-Verweis

Tränen-Verweis

Ihr könnt diese Grafik als Referenz für Euer Tränendesign und Sues Originaldesign als BERNINA Sticksoftware 9 Kunstdatei herunterladen. Die Kunstdatei kann nicht auf der Stickmaschine verwendet werden. Sie muss auf einen USB-Stick oder über das WiFi-Gerät als Maschinendatei exportiert werden, um sie auszunähen. Schaut Euch Lektion 1 an, wenn Ihr noch einmal wissen wollt, wie Ihr ein Muster auf die Maschine exportiert.

Referenz herunterladen
Von Anfang an

Von Anfang an

Die BERNINA Sticksoftware 9 öffnen und zur „Stickerei-Arbeitsfläche“ wechseln. Die Grösse des Rahmens auf den BERNINA Grossen ovalen Stickrahmen, 255x145, ändern. In den Lektionen 1-4 habe ich Euch gezeigt, wie man die Rahmengrösse ändert, falls Ihr Euch den genauen Ablauf noch einmal anschauen möchtet.

Bild einfügen

Bild einfügen

Das Icon Bild einfügen auswählen.
Zum Speicherort des gespeicherten Bilds navigieren. Das Tränenbild auswählen.
Auf „Öffnen“ klicken.

Automatisches Digitalisieren

Automatisches Digitalisieren

In der Werkzeugpalette „Autom. Digitalisierung“ öffnen und Sofort-Autodigitalisierung auswählen.Die Träne ist nun ein Füllstich.

Den weissen Bereich des Bilds auf dem Design-Bildschirm auswählen. Die Taste „Löschen“ auf der Tastatur drücken. 

Bearbeitung der Form

Bearbeitung der Form

Das Bild erneut auswählen. In der Konturen-Werkzeugleiste unten links Einzelkontur/Einstellungen auswählen, um die Füllung der Träne in eine Einzelkontur zu ändern.

Während die Träne noch ausgewählt ist, Drehung nach links 45ºin der Werkzeugleiste oben auswählen.

Das Werkzeug „Spiegeln und Verbinden“

Das Werkzeug „Spiegeln und Verbinden“

Die Werkzeugpalette „Spiegeln und Verbinden“ öffnen. Die Option Horizontal spiegeln-und-kopieren & Vertikal auswählen.

Die Maus auf den Design-Bildschirm ziehen. Klicken, um das Muster festzulegen, wenn sich die Spitzen der Träne gerade in der Mitte treffen.

Das Icon Objekte anzeigen aktivieren, um die 4 Tränen freizulegen. Alle Objekte mit der Tastenkombination „Strg + A“ auswählen.

Die Werkzeugpalette „Bearbeiten“ öffnen und Verzweigung auswählen.

Die Ein- und Ausstiegspunkte in der Mitte der Träne setzen. Eine ausführlichere Beschreibung dieses Schrittes findet Ihr in Lektion 6 „Das neue Verzweigungswerkzeug“. Hinweis: Die vier Tränen werden zu einem durchgehenden Objekt in Farbfilm. 

Die Grösse des Musters an den Stickrahmen anpassen, indem Ihr das Muster auswählt und auf den Eck-Grössenanpassungsgriff (ein schwarzes Quadrat) klickt und zieht. Wenn Ihr die Maus loslasst, wird die Grösse des Musters so angepasst, dass es in den Reifen passt.

Das Menü „Datei“ öffnen
> Speichern unter „Spiegeln und Verbinden von Träne“.
> Sendet das Design auf Eure Maschine, indem Ihr es auf einen USB-Stick exportiert, mit Karte/Maschine schreiben oder über WiFi mit An BERNINA WiFi-Gerät senden.

Nachdem Ihr die Konfiguration „Spiegeln und Verbinden“ gespeichert habt, könnt Ihr die Schritte wiederholen, um mit einigen anderen Optionen wie „Reflektion“ und „Kranz“ zu spielen. Farben, Stichart und Grösse können nach Belieben geändert werden und dann abgespeichert werden.

Ende der Lektion 7

Ende der Lektion 7

Bereit für die nächste Lektion?
Ich werde Euch zeigen, wie Ihr ein Nadelkissen-Muster erstellen könnt, mit Hilfe des neuen Schweisswerkzeugs der BERNINA Sticksoftware 9!

Nächste Lektion